generiert von Sloganizer

Sonntag, 22. Oktober 2006

Adicolor-Kurzfilme von Adidas

Kurzfilme im Auftrag von Firmen kommen immer mehr in Mode. Auch Adidas hat vor einiger Zeit solche Filme in Auftrag gegeben, die es bei GoogleVideo zum Anschauen gibt. Erstaunlich dabei, dass das eigentliche Produkt überhaupt nicht in Szene gesetzt wurde und die Regisseure (größtenteils Werbe- und Musikvideofilmer, bekanntester Name Neill Blomkamp, der eine Fingerübung für die Computerspielverfilmung "Halo" macht) wohl völlig freie Hand hatten. So kamen ganz unterschiedliche Werke raus, größtenteils mit Animationen. Jeder Film widmet sich einer der Adidas-Farben. Bei White spielt übrigens Jenna Jameson mit.

Hier finden sich die Filme

Jonas Mekas veröffentlicht Kurzfilme auf seiner Homepage

Die Maya Stendhal Gallery wird für den Regisseur Jonas Mekas auf der Homepage jonasmekas.com ab dem 9. November täglich einen Kurzfilm veröffentlichen. Dabei sollen wichtige Filme aus der Geschichte des Kurz- und Experimentalfilms veröffentlicht werden, darunter Werke von illustren Namen wie Jim Jarmush, Martin Scorsese und Kenneth Anger.

Also schon einmal vormerken!!!

via filmtagebuch

Donnerstag, 12. Oktober 2006

Pixar-Animationskurzfilme

Die Pixar-Animationskurzfilme sind ja immer sehr gesucht (wie ich auch an den Google-Suchbefehlen merke).

Hier wird man ein bisschen fündig!!! Viel Spaß!

Sonntag, 8. Oktober 2006

Saw - The short film (USA 2003, James Wan)

Der Kurzfilm der Saw-Macher, der ihnen erst die Gelegenheit gab ihren Aufsehen erregenden, erfolgreichen Langfilm zu drehen. Imho sogar besser als die Langversion:

/>

Sztuka spadania - Fallen Art (Polen 2004)

Ich habe den Kurzfilm "Fallen Art" vor rund einem Jahr auf dem Würzburger Internationalen Filmwochenende gesehen, wo er nicht nur mich begeistert hat. Den auch mit einigen namhaften Awards ausgezeichneten Film habe ich nun zufällig im Netz entdeckt und möchte ihn da niemandem vorenthalten:

/>

Foutaises (Frankreich 1989, Jean-Pierre Jeunet)

Frühwerk von "Amelie"-Regisseur Jean-Pierre Jeunet, dass auch ein bisschen an dessen bekanntestes Werk erinnert ("Ich mag..."). Mit einem exzellenten Dominique Pinon in der Hauptrolle:

Consent (USA 1994, Jason Reitman)

Wer sich aktuell über den bissigen Kinofilm "Thank You For Smoking" amüsiert, wird wahrscheinlich auch Gefallen an Consent finden, einem vor zwei Jahren entstandenen Kurzfilm von Jason Reitman.

/>/>

Oh sorry. Should I get my lawyer?

Samstag, 7. Oktober 2006

Micromovie von "Das Vierte"

Der TV-Sender "Das Vierte" hat vor einiger Zeit seine Zuschauer aufgefordert Ideen für einen Kurzfilm einzusenden. Eine Jury kürte die besten Ideen und ließ diese verfilmen.

Auf der Website des Senders können die zehn entstandenen Filme nun angesehen werden und für den Gewinner abgestimmt werden. Zusätzlich kommen die Filme auch im TV.

Noch ausstehende Termine:

7.10.: 19.45Uhr
8.10.: 13.55Uhr
9.10.: 22.15Uhr

Donnerstag, 21. September 2006

European Award Winners: DVD-Kritik

Bei filmstarts.de gibt es eine DVD-Kritik zu der Kurzfilmkompilation "Europaen Award Winners" (siehe Ankündigung hier) von mir:

KLICK!!!

Filmklasse-DVD

Vor kurzem habe ich ja über die Filmklasse-DVD berichtet (siehe hier) und als kurzer Zwischenstand: DVD ist bei mir angekommen, hat alles reibungslos geklappt. Zum Sichten kam ich allerdings noch nicht und dauert auch noch ein wenig, da ich nächste Woche in Barceolna bin.

Freitag, 15. September 2006

Die Filmklasse-DVD: 36 Arbeiten von Absoluten der Akademie für Bildende Künste der Johannes-Gutenberg-Universität

Was der deutsche Nachwuchs so für erste Spuren abliefert, kann jetzt begutachtet werden. Die Uni Mainz hat eine DVD herausgegeben, auf welcher sich 36 Arbeiten von Absolventen aus den Jahren 1995 bis 2005 finden.

Laut Film-Dienst (Ausgabe 19/2006) kann man die DVD mit einer Gesamtlänge von 226 Minuten gegen eine Schutzgebühr von nur 7,00 € von der Filmklasse der Uni Mainz beziehen, email-Adresse: filmklasse@kunst.uni-mainz.de.

Ich werde auf jeden Fall zuschlagen und dann auch näheres berichten.

Montag, 11. September 2006

"Die Ausreißer" ab Ende September in deutschen Kinos / Kritik von mir bei filmstarts.de

W-Film bringt Ende des Monats eine sehenswerte Kurzfilmkompilation in die deutschen Kinos: "Die Ausreißer". Ich durfte die Filme schon unter die Lupe nehmen, eine Kritik gibt es auf www.filmstarts.de.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Kurtsfilme veröffentlicht "European Award Winners" auf DVD

Kas Kurzfilm-DVD-Label KurtsFilme veröffentlicht eine Collection von preisgekrönten europäischen Kurzfilmen auf DVD.

Enthalten sind der belgische Animationsfilm "Flatlife", der den Preis der Jury für den besten Kurzfilm in Cannes gewann. Regisseur Jonas Geirnaert zeigt , wie gefährlich es sein kann, ein Bild aufzuhängen, die Wäsche zu waschen oder fernzusehen, wenn Murphys Gesetz durchgehend zum Einsatz kommt.

Der französische Beitrag "J´attendrai le suivant" von Philippe Orreindy befasst sich tragikomisch mit der Partnersuche. Der Film erhielt eine Oscar-Nominierung und gewann 2004 den Europäischen Kurzfilmpreis.

Martin Strange-Hansens dänische Komödie "This charming man" erzählt die Geschichte von Lars Hansen, dessen ID-Nummer auf dem Arbeitsamt mit der des Immigranten El Hassan vertauscht wird. Um seine Dänischlehrerin zu erobern, verkleidet er sich als Pakistaner. Dabei werden die Dänen und ihre Vorurteile über Immigranten kräftig aufs Korn genommen. Belohnt wurde der Streifen 2003 mit dem Oscar für den "Best Live Action Short Film"

Auch die weiteren fünf Kurzfilme auf der "European Award Winners" konnten Erfolge auf internationalen Festivals feiern: So lief "The most beautiful man in the world" ebenfalls in Cannes und gewann in Hamburg und Chicago. "Goodbye Antonio", "Adrian", "Beans" und "Mariposas de Fuego" gewannen u.a. in Rom, Leuven, Sarajevo und Paris.

Weitere Informationen finden sich auf der Website des Labels


Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Samstag, 26. August 2006

Please Kill Mr. Kinski (USA 1999, David Schmoeller)

Dank YouTube kann ich mal wieder eine schöne Kurzfilmperle in meinem Blog anbieten. David Schmoeller, der selbst mit Klaus Kinski zusammen gearbeitet hat, verarbeitet die nicht leichten Erfahrungen mit dem Mimen in Please Kill Mr. Kinski, gleichsam Abrechnung wie Hommage.

Sehenswert!

/>

Archiv

Februar 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4397 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Nov, 17:23

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


Blog Intern
Cartoons
DVD
Frühwerke bekannter Regisseure
Internet
Kino
Klassiker
Kritiken
Off Topic
Oscars 2007
Preise
TV
Videotheke - Das Video Blog
warum dieses blog
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren